Wissen ist unser größter Reichtum!



Hauttypen

10.01.2021
Normale Haut
Die Normale Haut ist samtig beschaffen, hat feine Poren, eine gute Durchblutung und zeichnet sich durch eine frische Farbe aus. Eine aufwändige Pflege erübrigt sich hier. Trotzdem sollte man auch eine normale Haut konsequent pflegen, um diesen Hautzustand möglichst lange zu erhalten. Leichte Feuchtigkeitscremens und Emulsionen pflegen normale Haut ideal. Zur Reinigung eignen sich milde Waschgele, die mit lauwarmem Wasser aufgeschäumt werden. Anschließend sollte die Haut noch mit einem Gesichtstonic erfrischt werden.

Trockene Haut
Die trockene Haut ist sichtbar rau, leicht schuppig und wird manchmal von Juckreiz geplagt.
Bei der trockenen Haut arbeiten die Talgdrüsen auf Sparflamme. Daher kann die Haut nicht genügend Feuchtigkeit speichern. Folglich wird sie schnell rau und schuppig, sie spannt unangenehm, und man hat ständig das Gefühl, man müsste nachcremen. Der Hautzustand bessert sich, wenn die Haut mit Produkten gepflegt wird, die neben viel Feuchtigkeit auch einen großen Fettanteil haben und so verhindern, dass die zugeführte und hauteigene Feuchtigkeit nicht wieder schnell abdunsten kann. Zur Reinigung der trockenen Haut eigenet sich ein mildes Waschgel. Anschließend sollte die Haut noch mit einem Gesichtstonic erfrischt werden.

Ölige Fettige Haut
Ölige Haut ist eher blass und dicklich, hat sichbare Poren und glänzt an manchen Stellen.
Die fettige Haut ist zwar meist sehr robust und widerstandsfähig und bekommt erst spät Fältchen, sie braucht aber ebenfalls eine sanfte Behandlung. Falsch wäre es, die überschüssige Fettproduktion mit aggresiven Mitteln zu blocken, da dadurch die Fettproduktion weiter angeregt und die Haut nur Feuchtigkeit verlieren würde. Für die fettige Haut eigenen sich leichte, eher gelartige Rezepturen ohne großen Fettanteil, die die Haut beruhigen und mattieren. Bei Hautunreinheiten eignen sich zur Reinigung  ein mildes Waschgel und anschließend sollte man die Haut mit einem Gesichtstonic abtupfen.

Mischhaut
Mischhaut hat normale bis trockene Wangen, jedoch ölige Haut im Bereich von Stirn, Nase und Kinn. Teilweise sind die Poren vergrößert. Wird hin und wieder von Unreinheiten geplatgt.
Bei der Mischhaut gibt es verschiedenene Typen. Meist ist jedoch die T-Zone eher fettig und neigt zu Hautunreinheiten, während die übrigen Gesichtspartien normal oder trocken sind. Generell wird die fettige Mittelzone so gepflegt, dass überschüssiges Fett entfernt wird. Zur Reinigung eigent sich daher ein mildes Waschgel für das gesamte Gesicht. Die Haut wird anschließend mit einem Gesichtstonic erfrischt. Die Pickel werden mit einem Anti Pick Stick behandelt und so hilft man der Haut, das Fett-Feuchtigkeits-Gleichgewicht wieder herzustellen.

Reife anspürchsvolle Haut
Reife Haut weißt bereits Fältchen auf und fühlt sich eher trocken an. Es fehlt ihr an Spannkraft und Elastizität.
zurück